News-Archiv. 2003

23.12.2003: Frohe Festtage

Allen deutschsprachigen Lesern meiner HP wünsche ich ein friedliches und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2004.
Für das kommende Jahr wünsche ich allen Kartsportler beste Gesundheit, viel Glück, immer gute Rundenzeiten und nur vorderer Plätze !
Also dann, zum Wohle !
Siehe auch "Gruss aus Deutschland" in der Galerie !!!


14.10.2003: Rotax-Max und RM1-Kart nun auch in Moskau

Beim Saisonabschluss in Zelenograd war in der Klasse ICA auch zum ersten Mal in diesem Land Rotax-Max am Start. Wie nachstehende Bilder zeigen, reichte der Rotax-Max-Einsatz vom einzelnen Motor bis zum kompletten RM1-Kart. Im Gesamergebnis belegten die Piloten mit Rotax die Plätze 5 und 7.
Wir werden dieses, für hiessige Verhältnisse, teure Vergnügen weiter beobachten und von Fall zu Fall über die Verhaltensweise dieser Marke auf russischen Strecken und unter russischen Bedingungen berichten.

14.10.2003: Moskau - Cup - Teil 2

Heute haben wir nun auch die Fotos vom Saisonabschluss beim Moskau-Cup in Zelenograd in die Galerie gestellt und können nun auch mit einigen Details für interessierte Leser unserer HP dienen.
Bei Wetterbedingungen vom Dauerregen bis zur fast abgetrockneten Strecke und zurück, hatte der Wettergott nochmals alle Register gezogen und die richtige Einstellung im richtigen Moment zu finden war nicht ganz so leicht. Dazu kam, dass sich der Renntag bei sechs Klassen vom Training bis zur Siegerehrung mächtig in die Länge zog und wir im Endeffekt fast 10 Stunden vor Ort waren.
Aber nichts desto Trotz konnte Christian mit der neuen verdienten Startnummer 4 nochmals sein Können zeigen. Beim Training und beim Qualify jeweils Platz 1 und im ersten Finallauf einen sehr guten Start. Bei nassem Streckenbelag konnte er sich sofort vom Feld absetzten und pro Runde seinen Vorsprung jeweils um fast eine Sekunde ausbauen. Am Ende ein überlegene Sieg und Startplatz 1 im zweiten Finallauf.
Hier musste dann auf abgetrockneter Strecke auf Weisung der Rennleitung mit Regenreifen gestartet werden. Im Endeffekt ein Vorteil für die Piloten, mit den abgefahrendsten (sprich Slik) Regenreifen. Auch hier gewann Christian den Start und lieferte sich dann mit Nikita Gusteschaov einen abwechslungsreichen Kampf um Platz 1. Beide konnten sich dabei noch vom übrigen Feld absetzen, wobei dann Nikita das Bessere Ende für sich hatte. Im Gesamtergebnis hatte dies aber keinen Einfluss, da der 2. Platz im 2. Finallauf für Christian ausreichend war um als Gesamtsieger bei Moskau-Cup festzustehen.
Zum Saisonschluss also ein versöhnliches Ende für eine spannende und gute erste Saison für den Jüngsten in der Klasse "Raket".

12.10.2003: Moskau - Cup

Heute war das grosse Saisonfinale in Moskau und in 6 Klassen wurden die Sieger des Moskau - Cup gesucht. Bei wechselnden Bedingungen ging es in allen Klassen, unter Teilnahme fast aller Spitzenfahrer aus der Russischen Meisterschaft, spannend zu. In der Klasse "Raket" konnte Christian seine Saison 2003 mit einem Sieg abschliessen.

Resultat Klasse "Raket"
-----------------------
1. Friedrich.Ch.
2. Gusteschov.N.
3. Kolodkin.I.
4. Stupenkov.V.
5. Sokolov.M.
6. Judin.A.

Weitere Einzelheiten und Fotos folgen.

05.10.2003: Finale der Russischen Meisterschaft

An diesem Wochende fand in Kursk die abschliessende Etappe zur Russischen Meisterschaft statt. Spannende Rennen waren eigentlich schon im Vorfeld zu erwarten, musste doch in vielen Klassen noch der "Meister" im sage und schreibe letzten Rennen gefunden bzw. gekrönt werden.
Die Trainigsbedingungen waren bei sommerlichen Temperaturen um die + 20°C und leicht abgeändertem Kurs hervorragend. Nur für die Renntage am Samstag und Sonntag hatte der "Wettergott" auch seine Überraschungen parat.
Erneut traf es auch wieder Christian in der Klasse "Raket" beim gestrigen Saisonfinale. Qualify bei trockenen Wetter und Startplatz 7 waren eigentlich eine gute Ausgangsposition. Am Renntag aber wieder jede Menge Regen und alles begann von vorne. Im ersten Finallauf konnte sich Christian nach schlechtem Start, er fiel auf Platz 13 zurück, jedoch wieder von Runde zu Runde nach vorne kämpfen und am Ende Platz 6 belegen. Im zweiten Finallauf war dann nach einem "Abschuss" schon in der dritten Runde leider Schluss. Der Verursacher, der auch noch einen anderen Fahrer "abschoss" - wurde trotz aller Proteste, nicht von der Rennleitung disqualifiziert. Im Ergebnis somit Platz 10 für Christian beim Saisonfinale.
Diese erkämpften Punkte reichten Christian aber im Endergebnis, seinen 4. Platz in der Meisterschaft zu behaupten.
Ein sehr gutes Ergebnis im ersten Jahr für den Jüngsten in dieser Klasse ! Wir gratulieren !

Ergebnis 5. Etappe - Klasse "Raket"
-----------------------------------
1. Ovtscharenko
2. Sokolov
3. Motschalov
......
10. Friedrich

Endstand - Russische Meisterschaft, Klasse "Raket"
--------------------------------------------------
1. Schischkin, M............(Patriot)..................145.Punkte
2. Ovtscharenko, K.......(CRG und Patriot)....126.Punkte
3. Lukaschewitsch, I.....(Birel)......................109.Punkte
4. Friedrich, Ch.............(Birel)........................89.Punkte
5. Motschalov, A...........(CRG)........................83.Punkte
6. Sokolov, M................(CRG und Patriot).....79.Punkte

29.09.2003: Vor dem Saisonfinale der Russischen Meisterschaft

Morgen geht es nun auf den Weg ins 500 km südlich von Moskau gelegene Kursk zum Saisonfinale.
Die dortige anspruchsvolle kurvenreiche Strecke, mit einer Gesamlänge von 960 m, ist hergerichtet und ab Mittwoch zum Trainig freigegeben sein, bevor es dann am Wochenende ernst wird.
Drücken wir Christian die Daumen und wünschen, dass ihm das Wetter und Fortuna hold sein mögen. Verdient hätte er es.

21.09.2003: Stundenrennen in Zelenograd

Bei sonnigem und trockenen Wetterbedingungen, aber nur + 12°C, fand heute das traditionelle Stundenrennen in den Klassen Mini, Raket und Raket-120 statt. Besonderes Ereigniss: die eigene elektronische Zeitmessanlage wurde endlich inbetrieb genommen!
Diese Rennen sind wegen der hohen Anforderungen an Fahrer und Material sehr beliebt und versprechen immer hohe Teilnehmerzahlen und Spannung pur. Vorallem für die Teilnehmer der Klasse Raket-120. Müssen doch hier zwei Fahrer ein Team bilden und mindestens einen Boxenstopp mit Fahrerwechsel und Tankbefüllung innerhalb der Rennzeit durchführen.
Die "kleinen" Piloten fahren in der Klasse "Mini" - 30 Minuten und in der Klasse "Raket" - 40 Minuten plus jeweils 2 Runden.
Besonders spannend ging es in diesem Jahr in den Klassen Mini und Raket zu, trennten doch bei der Zielduchfahrt nur jeweils "Tausendstel" den Sieger vom Zweitplazierten.
Bei den "Minis" waren es ganze 0.009 s (!)
Christian konnte sich nach sehr guten Trainingszeiten und dem 2. Platz im Qualify, auch im Rennen wieder gut in Szene setzen. Nach dem Start auf Platz 4 zurückgefallen, setzte er sich schon nach wenigen Runden durch und schloss zum Führeneden, Ivan Lukaschewitsch, auf. Beide setzten sich vom Feld ab und konnten ihren Vorsprung Runde für Runde, trotz verschiedenster Angriffe seitens Christian, ausbauen.
Am Ende hatte dann I. Lukaschewitsch mit 0.161 sec. Vorsprung die Nase vorne und Christian war mit dem 2. Platz noch mehr als zu frieden. War es doch eine gelungene Leistung in Vorbereitung auf das Meisterschaftsfinale.

Klasse "Raket"
--------------
1. Lukaschewitsch.I.....39.Runden
2. Friedrich.Ch..............+.0.161
3. Gusteschov.N...........+.16.116
4. Stupenkov.V.............+.18.103
5. Judin.A......................+.35.032
6. Sokolov.M.................+.35.346

14.09.2003: Vorbereitungen auf das Saisonfinale

Nachdem uns seit dem 01.09. die Schule wieder hat und 6 Tage in der Woche die Schulbank gedrückt wird, bleibt nun wenig Zeit zum trainieren.
Trotzdem wird fast jede freie Minute benutzt, sich auf das Saisonfinale in der Russischen Meisterschaft vorzubereiten.
Heute wurde deshalb bei schönem Wetter, +15°C und Sonnenschein, in Zelenograd trainiert.
Dort wird Christian am kommenden Wochenende an einem Stundenrennen teilnehmen, bevor es dann Anfang Oktober in Kursk ernst wird.
Vielleicht hat Christian diesmal mehr Glück.

05.09.2003: 4. Etappe der Russischen Landesmeisterschaft, St. Petersburg

Vom 29.-31.08.2003 fand in St. Petersburg bei Temperaturen um die +10°C und Dauerregen die vierte Etappe der Russischen Landesmeisterschaft im Kartsport statt.
Christian hatte sich besonders auf dieses Ereignis vorbereitet und die sehr guten Trainigszeiten machten allen Beteiligten wieder sehr viel Hoffung. Diese Hoffnungen bestätigten sich zunächst auch erneut, denn zum dritten Mal hintereinander konnte Christian im Qualify die Pole-Position erkämpfen.
Bei strömenden Regen ging es dann auch in den ersten Finallauf. Aufwärmrunde, guter Start, erste Kurve und - "Abschuss" durch einen Mitbewerber. Zum Glück geschah dies neben der Mechanikerzone und Christian zog sein Kart dorthin, da ja in dieser Zone geholfen werden darf. Als Letzter und 27-er ging er wieder ins Rennen und kämpfte sich nach 14 Runden bis auf Platz 10 vor. Alle waren froh - nur die Rennleitung war dagegen und Christian wurde wegen fremder Hilfe "auf der Strecke" disqualifiziert. Grosse Aufregung, aber alles half nichts - es hies nun im zweiten Finallauf von Startplatz 23 ins Rennen zu gehen.
Wer da aber glaubte, dass Christian aufgegeben hätte - täuschte sich gewaltig. Nach nur 12 von 14 Runden hatte er sich bis auf den 3. Platz (!!!) vorgekämpft und griff das Führungsduo an. Das Stadion stand Kopf und dem Streckensprecher verschlug es die Sprache. Ja, wenn da nicht bei diesem Regen Wasser in den Vergaser gekommen wäre. Es sorgte dafür,dass Christian dadurch in der letzten Runde immer langsamer wurde und am Ziel bis auf Platz 10 zurück fiel. Christian war total über den Rennverlauf und seinen 12. Platz in der Gesamtwertung enttäuscht, aber alle Beteiligten und Nichtbeteiligten trösteten ihn. Hatten sie doch ein phantastisches Rennen mit einer grossartigen Einzelleistung gesehen.
In der Gesamtwertung der Russischen Meisterschaft liegt Christian nun auf Platz 4 und am 05.10.03 wird er wieder bestimmt alles geben, um diesen Platz im Gesamtergebnis zu verbessern.
Wir wünschen viel Erfolg !!!

Einzelwertung 4. Etappe, Klasse RAKET:
--------------------------------------
1. Schischkin
2. Lukaschewitsch
3. Aljoschin
4. Kolodkin
5. Ovtscharenko
6. Didytsch
.......
12. Friedrich

Gesamtwertung nach 4 Etappen:
-----------------------------
1. Schischkin
2. Lukaschewitsch
3. Ovtscharenko
4. Friedrich
5. Gusteschov
6. Didytsch

25.08.2003: ICA-J Europameisterchaft in Corridonia

Zu den besten 64 Junioren Europas, welche am vergangenen Wochende nach Corridonia anreisten, gehörten auch 2 russische Kartsportler - Sergej Afanasjev und Ivan Samarin.
Nach guten Leistungen im Qualify konnte S. Afanasjev mit 41.869 den 25. Platz und I. Samarin mit 41.945 den 35. Platz belegen.
In den Heats ging es dann richtig zur Sache und "Fortuna" war leider nicht jedem hold.
Nach sehr unterschiedlichen Leistungen sprang für S. Afanasjev mit 14 Punkten noch Platz 14 und für I. Samarain mit 80 Punkten nur Platz 59 heraus.
Für Samarin bedeutet dies der Hoffnungslauf, wo er leider noch mehr vom Pech verfolgt war und mit Platz 28 sich nicht für das Finale qualifizieren konnte.
Für Afanasjev kam am Ende im Vorfinallauf der 19. Platz und im Finale der 20. Platz heraus.
Ein doch sehr beachtliches Resultat. Wir gratulieren.

17.08.2003: Pokal des Präfekten in Zelenograd

Unter Beobachtung von einigen Gästen aus Italien fand heute bei wechselnden Wetterbedingungen in Zelenograd der Pokallauf des Präfekten vom nördlichen Bezirk Moskaus statt. Da es in 7 Klassen an den Start ging und aus Zeitgründen, wurde die Startaufstellung zum ersten Finallauf nach den Ergebnissen der Moskauer Meisterschaft festgelegt. Da der Meister selbst nicht am Start war, ging Christian vom dritten Startplatz ins Rennen.
Diesen Platz konnte Christian auch nach dem Start unter Regenbedingungen behaupten, brauchte aber dann doch ziemlich lange um sich am bis dahin Zweitplatziertem "vorbei zu mogeln" und verlor dabei fast alle Chanchen zum Führenden aufzuschliessen. Doch dank sehr guter Rundenzeiten konnte Christian Runde für Runde den Abstand verkürzen. Die Runden reichten zwar nicht mehr, brachten aber den zweiten Platz und liessen auf den zweiten Lauf hoffen.
Hier hatte Christian dann auch bei trockenen Bedingungen einen Traumstart, welcher ihm die Führung und einen beruhigenden Abstand brachte. drei Runden vor Schluss wollte jedoch der Motor nicht mehr und bei immer langsameren Rundenzeiten konnte er sich dann noch als Dritter ins Ziel retten.
Somit blieb im Gesamtergebnis anstelle des Gesamtsieges, leider Platz 3.

1. Lukaschewitsch.I....50.Punkte
2. Gusteschov.N.........36.Punkte
3. Friedrich.Ch............36.Punkte
4. Jegorovskij.E...........26.Punkte
5. Kolodkin.I................22.Punkte
6. Sokolov.M................19.Punkte

09.08.2003: Noskov-Gedenkrennen in Zelenograd

Am heutigen Samstag fand das jährliche Pavel Noskov Gedenkrennen in Zelenograd statt.
Hier hatte Christian seinen Titel aus dem letzten Jahr in der Klasse "MINI" nun als jüngster Teilnehmer in der nächsthöheren Klasse "RAKET" zu "verteidigen". Die gestrigen sehr guten Trainigsergebnisse sprachen eigentlich dafür. Heute nun bei Temperaturen um die sehr angenehmen + 18°C und leichtem Regen war es dann nicht ganz so einfach die richtige Kart- und Vergasereinstellung zu finden. Dazu kam, dass plötzlich alle Motoren nicht mehr so "wollten", wie sie eigentlich sollten. Ergebnis: Qualify nur Platz 7.
Bei den anschliessenden beiden Finalläufen ging es dann eigentlich so richtig bunt durcheinander, so dass im Endeffekt nur das Führungstrio unberührt blieb und jeweils in gleicher Reihenfolge die Zielflagge sah.
Die Motoren von Christian wollten, trotz Wechsel vor dem 2. Finallauf, in beiden Läufen überhaupt nicht und er war so ohne jegliche Chanche in den Kampf um die Podiumsplätze einzugreifen. Am Ende blieb in den Finalläufen der 5. bzw. 7. Platz, was im Gesamtergebnis noch den 4. und damit undankbarsten Platz brachte.

Endergebnis Klasse "RAKET":
---------------------------
1. Lukaschewitsch.I.....(Birel)
2. Kolodkin.I................(Birel)
3. Gusteschov.N..........(Gillard)
4. Friedrich.Ch.............(Birel)
5. Jegorovskij.E...........(Birel)
6. Sokolov.M................(CRG)