News

20.06.2006: DJKM – Kerpen, 09. – 11.06. 2006

Sommer in Deutschland und Temperaturen um die 30°C brachten endlich ein Wochende, das wenigstens vom Wetter her, nichts zu wünschen übrig liess.
Dazu kam selbstverständlich nach und nach immer mehr „Gummi“ auf die Strecke, was an Fahrer und Schrauber italienähnliche Anforderungen stellte.
Für Christian aber ein Wochende eher zum abhaken, denn angefangen von den technischen Problemen der Fluggesellschaft beim Start in Moskau bis zum Hoffnungslauf am Samstag lief eigentlich überhaupt nichts.
Trotz aller Bemühungen in den Trainigssitzungen am Freitag kam er nicht annähernd an die Zeiten der Besten. Beim warm-up am Samstag dann ein Hoffnungsschimmer, der schnell zur Ernüchterung beim Zeittraining führte – Platz 39 und in den Heats wieder von hinten starten.
Auch in den Heats dann, trotz aller Versuche, kein Glück. Christian kam zwar immer an, war aber immer in jeden Unfall irgendwie verwickelt.
Somit dann Hoffnungslauf und wieder eine „Überfahrt“ eines Mitbewerbers bei der sich Christian noch die Hand verletzte. Er kam zwar wieder im Ziel an, aber eben nicht weit genug vorne. Somit das AUS und der finale Sonntag nur als Zuschauer.

Christian macht nun erst einmal Ferien und versucht von diesem, für ihn enttäuschendem, Rennwochenende Abstand zu gewinnen und die Ursachen zu analysieren.


Ergebnis «ICA-J»
--------------------
1. Te Braak Jack..............NL...........Zanardi / Parilla / Vega
2. Grice Tom....................GB...........Gillard / Parilla / Vega
3. De Brouwer Andre........D.............CRG / Parilla / Vega
4. van Buren Rudy............NL...........Gillard / Parilla / Vega
5. Josting Jan....................D............CRG / Parilla / Vega
6. Hauke Andre.................D.............CRG / Parilla / Vega
-------
38. Friedrich Christian.......RUS.....Swiss Hutless / Parilla / Vega